Verkehrsrecht für Minden und Bielefeld

Verkehrsrecht
Das verkehrsrechtliche Mandat umfasst im weitesten Sinne alles, was mit einem Auto zu tun hat. Hierunter fällt sowohl der Kaufvertrag über das Kfz als auch die Unfallregulierung oder das Bußgeldverfahren nach einer Geschwindigkeitskontrolle.

Wir beraten und vertreten Sie auf dem Gebiet des Verkehrsrechts kompetent und zeitoptimiert. Mit über 4.000 regulierten Verkehrsunfällen und über 1.000 Bußgeldverfahren verfügen wir über ausreichend Erfahrung bei dem Umgang mit Versicherungen und Behörden.

Anwaltskosten

Der Geschädigte eines Verkehrsunfalles kann auf Kosten der gegnerischen Versicherung die Dienste eines Rechtsanwalts in Anspruch nehmen. Nach dem Gesetzt ist der Geschädigte nämlich so zu stellen, als wenn der Unfall nicht eingetreten wäre. Die gilt selbst bei geringen Schadenssummen oder bei völlig klarer Haftungslage.

Hierzu das Amtsgericht Hamburg St. Georg (Urteil vom 21.4.2011- Aktenzeichen: 915 C 520/10): „Wegen der umfangreich wahrgenommenen Möglichkeiten der Haftpflichtversicherer, Schadenpositionen aus einem Verkehrsunfall  zu kürzen, darf auch ein geschäftserfahrener Geschädigter sich von Anfang an zur Überprüfung etwaiger Einwendungen der Versicherung etwaiger Einwendungen der Versicherung der Hilfe eines Rechtsanwaltes bedienen.”

Das AG Kassel (Urteil vom 30.6.2009 – Aktenzeichen: 415 C 6230/08) ist der Auffassung, dass es keine einfach gelagerten Verkehrsunfalle gibt, da sich Versicherer bisweilen selbst bei eindeutigen Haftungsfällen unter bewusster Missachtung obergerichtlicher Rechtsprechung auf juristische Spitzfindigkeiten zurückziehen.

Das Amtsgericht Minden sieht dies genauso (Urteil in eigener Sache vom 02.06.2010, Aktenzeichen 21 C 9/08): „Auf­grund der viel­fäl­ti­gen recht­li­chen Pro­ble­me, die mit der Ab­wick­lung ei­nes Ver­kehrs­un­fal­les aus an­walt­li­cher Sicht ver­bun­den sind, folgt re­gel­mä­ßig so­gar bei ein­fach ge­la­ger­ten Sach­ver­hal­ten (ein­deu­ti­ge Haf­tung, kei­ne Ein­wen­dun­gen ge­gen die Hö­he des Scha­dens, kei­ne Aus­ein­an­der­set­zung mit ei­nem “Prüf­be­richt”) ein im Ver­gleich zu an­de­ren Ver­fah­ren er­höh­ter an­walt­li­cher Be­ra­tungs­auf­wand“.

Auch wenn tatsächlich nur eine geringe Anzahl von Verkehrsunfällen durch Anwälte abgewickelt wird, lohnt sich die Beauftragung eines Rechtsanwaltes. Laut einer Statistik erhalten Unfallgeschädigte, die sich durch einen Anwalt vertreten lassen, ca. 25% mehr Schadenersatz als die, die direkt mit der gegnerischen Haftpflichtversicherung abrechnen.

Nur Ihr Anwalt weiß, welche Ansprüche Ihnen zustehen und in welcher Höhe diese angemessen sind.

Kontakt zu unseren Kanzleien in Minden und Bielefeld

Kanzlei Rudolph Minden
Gustav-Radbruch-Str. 7
32423 Minden

Tel 0571/85314
Fax 0571/880076
info@kanzlei-rudolph.de
www.kanzlei-rudolph.de

 

Kanzlei Rudolph Bielefeld
Schillerstraße 1
33609 Bielefeld

Tel: 0521/98856440
Fax: 0521/98856442
info@kanzlei-rudolph.de
www.kanzlei-rudolph.de